Der Bayerische Ingenieurpreis 2019 geht an MAWO.tech und Kooperationspartner synavision.

Im Rahmen der Messe Bau in München verliehen der Bayerische Staatsminister Dr. Hans Reichhart und Kammerpräsident Prof. Dr.-Ing. Norbert Gebbeken den 3. Preis an Geschäftsführer Martin Wocher.
Bei der Beurteilung der eingereichten Objekte standen Originalität und Kreativität, Innovationskraft sowie die Nutzung neuer Technologien im Mittelpunkt.

Für die herausragende, kreative und innovative Ingenieurleistung wurde die erfolgreiche digitale Qualitätssicherung für die Modernisierung der zentralen Lüftungsanlagen am Terminal 2 des Flughafen München prämiert. Mit Hilfe des synavision Digitalen Prüfstands hat MAWO.tech die Anlagenfunktionen schon in der Planung digital spezifiziert. Anschließend wurde die Inbetriebnahme durch kontinuierliche Prüfungen begleitet, bis die Anlagen optimal einreguliert waren. „Gemeinsam mit dem Kunden haben wir klare funktionale Ziele definiert und anschließend ständig online nachjustiert“, sagt Preisträger Martin Wocher. „Mit dem Digitalen Prüfstand von synavision konnten wir den gesamten Prozess nachhaltig digitalisieren und über Webservices für alle Beteiligten jederzeit transparent darstellen.

Lesen Sie die Jurybegründung unter: https://www.bayika.de/de/ingenieurpreis/

Preisträgerplakat hier! 

Das Projektteam: Dr. Stefan Plesser [synavision], Martin Wocher [MAWO.tech]