Webinare   +49 (0)89 / 4613 57 57

Integrationsplanung

Integrationsplanung als Voraussetzung für eine erfolgreiche Systemintegration

Smarte Gebäude können nur entstehen, wenn sie mit einem ganzheitlichen Ansatz geplant und errichtet werden. Dies gilt insbesondere für den technischen Ausbau – die Gebäudetechnik (TGA), deren Anteil an den Gesamt-Herstellkosten nach wie vor signifikant zunimmt und die einen erheblichen Teil der Funktionalität eines Gebäudes beeinflusst.

Bindeglied zwischen den Systemen und Geräten der verschiedenen Gewerke der TGA ist die Gebäudeautomation, die heute aus keinem technischen Gewerk mehr wegzudenken ist. Um in komplexen Bauvorhaben von Anfang an alle Schnittstellen zu berücksichtigen, ist eine Organisationsstruktur nötig, die eine Integrationsplanung mit einschließt.

Als Integrationsplaner (quasi „Technischer Architekt“) stehen wir Ihrem Objektplaner als Partner zur Seite und entwickeln gemeinsam ein Smart Building-Konzept für Ihr Bauvorhaben. Wir definieren die gewerkeübergreifenden Funktionen im Sinne der Ökonomie, Ökologie und Sicherheit für Ihr Projekt.

Die sinnvolle Nutzung von Informationstechnologien ist die Herausforderung der nächsten Jahre, um Betriebskosten bei hoher Verfügbarkeit der Gebäude zu senken.

Die Qualität der Gebäudetechnik wird von Planung bis Betrieb effizient gesichert

Die Integrationsplanung legt fest und stimmt ab:

  • Planungsschnittstellen
  • Organisatorische Schnittstellen
  • Technische Schnittstellen
  • Ausführungsschnittstellen

 

Sie haben schon gebaut?

Und es funktioniert nicht wie es soll? Mit unseren Service zum Technischen Monitoring finden wir verborgene Mängel und Abweichungen vom Bau-SOLL und identifizieren diese präzise vor Abnahme.

Organisationsstruktur der Integrationsplanung

Organisationsstruktur mit Integrationsplaner (TGA) im Rahmen einer Integrationsplanung

[frei nach Heidemann, Raumfunktionen: Ganzheitliche Konzeption und Integrationsplanung zeitgemäßer Gebäude]

In der Integrationsplanung bedienen wir die folgenden Gewerke

Lüftungstechnik Integrationsplanung

Lüftungstechnik

Ihr Aufgabengebiet ist die Lufterneuerung, vor allem in Büroräumen oder in Kinos, Theatern, Restaurants usw. also in Bauobjekten, in denen die Luft schnell verbraucht oder verunreinigt wird. Während der Heizperiode muss dabei die Raumtemperatur, trotz Frischluftzufuhr, auf dem gewünschten Wert gehalten werden. Dazu dienen Lufterwärmer, die überwiegend mit Warmwasser, aber auch elektrisch oder mit Dampf beheizt werden.
Die Lüftungstechnik hat Schnittstellen zu den Gewerken Heizungstechnik, Elektrotechnik und Gebäudeautomation.

IT-Sicherheit Integrationsplanung

IT-Sicherheit in der Gebäudeautomation

Die Gebäudeautomation (GA) im IT-Umfeld wird zunehmend bedroht durch Schadensszenarien wie Sabotage, Spionage und das Aufspielen von Malware. Dies kann ungeschützt zu Datenmanipulation, Datenverlust und zum Ausfall der Gebäudeautomation mit Folgen wie Personenschäden oder Einschränkung des Geschäftsbetriebs (z.B. Produktionsausfall, Unbenutzbarkeit des Gebäudes) oder Vermögensschäden führen. Eine projektspezifische Risikoanalyse ist sinnvoll und bestimmt das Ausmaß der Sicherheitsvorkehrungen. Die wichtigsten Maßnahmen zur Erhöhung der IT-Sicherheit in der Gebäudeautomation beschreibt das VDMA-Einheitsblatt 24774.

Klimatisierung

Klimatisierung

Die Luftaufbereitung erfolgt durch Lufterwärmer, Luftkühler und Luftbefeuchter. Das Arbeitsgebiet der Klimatechnik erstreckt sich heute von der Klimatisierung von Einzelräumen und Wohnhäusern bis hin zu den Großanlagen wie zum Beispiel in Bürogebäuden, Einkaufszentren, Flughäfen etc. Alle Anlagen sollen oder müssen immer unter bestmöglicher Ausnutzung der Energie und automatisch funktionieren. Damit die Klimatechnik im Regelbetrieb energieeffizient funktioniert, sind im Vorfeld der Errichtung die Schnittstellen zur Gebäudeautomation abzustimmen.

Sicherheitstechnik

Sicherheitstechnik

Sicherheitskonzepte sind wesentlicher Bestandteil der Unternehmens- und Gebäudesicherheit. Ob für einzelne Räume, Etagen, ganze Gebäude oder Liegenschaften – um die Maßnahmen der Gebäudesicherheit umzusetzen, sind Architekten, Fachplaner und Installationsfirmen einzubinden. Damit keine Insellösungen für die Gebäudeleittechnik und Sicherheitsleittechnik geplant werden, stehen wir Ihnen als Integrationsplaner beratend zur Seite.

Kältetechnik

Kältetechnik

Es gibt zwei grundsätzliche Möglichkeiten zur Kühlung. Erstens: Kühlung mit Oberflächenwasser, zweitens: technische Kühlung mittels Kältemaschine. Gerade die technische Kühlung bedingt hohe Betriebskosten im Lebenszyklus eines Gebäudes. Daher sind hier Energie- bzw. Wärmerückgewinnung sehr aktuelle Themen. Mit einer bedarfsgerechten Regelung der kältetechnischen Anlagen können Sie Betriebskosten senken.

E-Mobility

E-Mobility

Die Bundesregierung will die E-Mobilität in Deutschland ausbauen und laut „Masterplan Ladeinfrastruktur“ die Zahl der Ladestationen für E-Autos bis 2030 auf circa eine Million erhöhen. Bauherren müssen in Zukunft Ladestationen für E-Autos planen. Als Integrationsplaner unterstützen wir Sie bei der Umsetzung von Solarlösungen und Elektromobilität in einem ganzheitlichen Gebäudekonzept.

Integrationsplanung Brandschutz

Brandschutz

Die Gebäudetechnik mit ihren automatisierten Steuerungen von Brandschutz-Sicherheitskomponenten ist speziell in Sonderbauten zum unverzichtbaren „Technischen Partner“ der Feuerwehren  geworden. Der technische Brandschutz spielt dabei mit den verschiedenen Lösungen eine tragende Rolle: Brandmelde- und Sprinkleranlagen, Gefahrenwarnanlagen, Brandrauchfrüherkennungssysteme, Löschwasserversorgung über    Wandhydranten, Sondersprinklertechniken, Gaslöschanlagen, Rauchschutzdruckanlagen, Rauch- und Wärmeabzüge, Feuerwehr-Gebäudefunk, elektronische Lautsprecheranlagen, dynamische  Aufzugsevakuierung, Feuerwehraufzüge und automatische Entrauchungskonzepte gehören dazu. Nicht leicht zu integrieren, aber machbar!

Aufzugstechnik

Aufzugstechnik

Werden Aufzüge an die Gebäudeautomation angeschlossen, geht es in der Regel um Stör- oder Zustandsmeldungen. Bei hohen Gebäuden mit mehreren Aufzugsgruppen ist eine Ziehlwahlsteuerung oft unerlässlich, um die Fahrgäste nicht endlos warten zu lassen. Standardisierte Schnittstellen machen es mittlerweile möglich, sämtliche Informationen der Aufzugstechnik in die Gebäudeleittechnik zu integrieren. Dies bietet viele Vorteile für Wartung und Instandhaltung sowie für die Energieoptimierung.

Zutrittskontrolle

Zutrittskontrolle

Wie soll eine Zutrittskontrolle durchgeführt werden (z.B. über Code‐Tastatur, Funk‐Schlüssel, RFID‐Scanner, eine Karte mit Magnetstreifen, smart-card, biometrische Daten)? Einzelfaktor-Authentifizierung oder Multi-Faktor-Authentifizierung (d.h. Kombination von zwei oder mehr Authentifizierungsfaktoren)? Als Integrationsplaner unterstützen wir Sie bei der Beantwortung der Fragen und der Integration in das Gesamtkonzept des Gebäudes.

Integrationsplanung Beschattung

Beschattung

Die Beschattung spielt zu jeder Jahreszeit eine wichtige Rolle: Im Sommer schützt sie vor Überhitzung des Gebäudes und im Herbst oder Winter unterstützt sie den Heizbetrieb durch solare Gewinne.
Als Integrationsplaner achten wir auf smarte Steuerungen damit die Beschattung dazu beiträgt, Räume natürlich zu kühlen und zu wärmen.

Beleuchtung

Beleuchtung

Smarte Beleuchtungssysteme sollten abschalten, wenn Räume nicht genutzt werden, bei ausreichendem Tageslicht abschalten, Beleuchtungsstärken automatisch reduzieren und auf den Sonnenschutz abgestimmt sein.
Damit eine smarte Lösung Realität wird, sind diverse Schnittstellen zwischen den Gewerken abzustimmen. Als Integrationsplaner koordinieren wir die nötigen Schnittstellen.

Heizungstechnik Integrationsplanung

Heizungstechnik

Die Wärmeerzeugung ist ein sehr komplexer Teilbereich der Heizungstechnik. Neben den konventionellen, mit Öl, Gas, Holz oder Pellets befeuerten Heizkesseln werden auch Wärmepumpen, Blockheizkraftwerke, Sonnenenergie oder Kombinationen der genannten Wärmeerzeuger (Bivalente Wärmeerzeugung), nebst Fernwärme-Übergabestationen zur Wärmeerzeugung eingesetzt.

Gebäude Apps

Gebäude Apps

Das benutzen von Mobile Apps ist im privaten Bereich längst zum Standard geworden. Von einfachen Dienstprogrammen bis hin zu Programmpaketen mit umfangreicher Funktionalität. Als Nutzer ist es ein leichtes mit Hilfe von Remote-Apps digitale Geräte (Kameras, Fernseher, etc.) fernzusteuern. In Smart Buildings kann eine zentrale App für Anwendungen wie (Licht, Raumtemperatur, Raumbuchung, Jalousie, Zugangskontrolle, etc.) erreichen, dass die Nutzer mit Spaß und Freude die jeweilige Anwendung bedienen und lesen können. Ein einheitliches Erscheinungsbild der Gebäude-App prägt das Image des Smart Building und stellt einen deutlichen Mehrwert für Vermietung und Verkauf des Gebäudes dar. Als Integrationsplaner unterstützen wir Sie bei der Definition von Schnittstellen und erarbeiten mit Ihnen „Use-Cases“ (Ziel des Nutzers, Aktion des Nutzers, Systemreaktion) der Gebäude-App.

Sanitär

Sanitär

Unregelmäßige Wasserentnahmen können durch Stagnationen in der Trinkwasserleitung zu einer Verkeimung des Trinkwassers mit gefährlichen Bakterien führen. Eine automatisierte Hygienespülung über die Gebäudeleittechnik kann in sensiblen Bereichen wie Hotels und Pensionen, Krankenhäusern oder Altenheimen sowie Schulen eine Trinkwasserhygiene zuverlässig gewährleisten. Damit können Sie Ihre Betreiberpflichten wirtschaftlich sicherstellen.

Integrationsplanung Elektrotechnik

Elektrotechnik

Für die Planung der Gewerke Elektrotechnik und Gebäudeautomation gibt es viele Schnittstellen zu beachten. Die Gebäudeautomation ist mit ihren Schaltschränken sowie ihren Kabel- und Leitungsanlagen ein Bestandteil der elektrischen Anlage im Gebäude und muss sich zwingend mit dem Gewerk Elektrotechnik koordinieren. Je nach Ausstattung des Gebäudes ist z.B. abzustimmen: Elektroinstallationsprogramme, Raumbediengeräte, Sensoren, Aktoren sowie die Lage und Art der Integration in den Raum, z. B. Auf-Putz- / Unter-Putz-Montage, Leuchten (DALI), Kabel, Leitungen, Verlegesysteme, Segmentverteiler, Meldungen aus Starkstromanlagen z. B. von Überspannungsschutz, Hauptschalter, Rufanlage des Behinderten-WC etc.

Integrationsplanung technisches Monitoring

Technisches Monitoring

Smart ist das Gebäude erst, wenn es auch funktioniert!

Gerne unterstützen wir Sie auf dem Weg zu Ihrem ganzheitlichen smarten Gebäude-Konzept.

Auf unserer Website informieren wir Sie ausführlich über unsere Services im Bereich Technisches Monitoring und stehen Ihnen hierbei selbstverständlich gern für einen unverbindlichen Beratungstermin zur Verfügung.

Jetzt unverbindlich beraten lassen

T-Mon im Webinar kennenlernen

Sprechen Sie uns an!

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme

MAWO.tech – Ihre Experten in der Integrationsplanung

Als Planungsbüro für Integrationsplanung begleiten wir Sie von Ihrer ersten Idee bis hin zur Umsetzung der Systemintegration.

 

Haben Sie ein konkretes Anliegen?

Oder eine Frage zu Ihrem Projekt?

 

Dann zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

  +49 (0)89 / 4613 57 57

 

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info @ mawo-tech.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

© 2020 MAWO.tech GmbH - Gebäudetechnik & Gebäudeautomation. Alle Rechte vorbehalten.